09151 726960 info@action-sport.de
Ihr Partner für Tauchen und Reisen
Martin-Luther-Str. 31, 91217 Hersbruck
Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr

Bangkok

Bangkok

Sehenswürdigkeiten

Übersichtskarte

Man kann Bangkok lieben oder man kann die Stadt hassen, besuchen sollte man die Metropole am Chao Praya Fluss auf jeden Fall. Zahlreiche Tempel und Museen laden zu Besichtigungen ein, eine Bootsfahrt durch die Klongs mit einem Longtailboot, die farbenfrohen Märkte oder das Nachtleben dieser Stadt für Abwechslung ist gesorgt. Man kann 3 Tage bleiben oder 30 Tage - Langeweile kommt nicht auf!  <br>

<b>Wir geben Ihnen hier einen kleinen Überblick über die Sehenswürdigkeiten Bangkoks. <br><br>Der Grand Palace und Wat Phra Kaeo </b>(Der Tempel des Smaragd Buddha) <br>Die prachtvolle Grand Palace Anlage beherbergt viele kunstvolle Tempel und Gebäude in unterschiedlichen architektonischen Stilrichtungen. Goldüberzüge, reflektierende Dächer und Bildnisse Buddhas sind überall zu sehen. Der wunderbare Wat Phra Kaeo, eine Schatzkammer der thailändischen Künste und Heimstätte des Smaragd-Buddhas, dem am meisten verehrten Buddha-Bildnis, liegt im Zentrum der Anlage. Aber es gibt in der Grand Palace Enklave noch viel mehr Interessantes zu sehen, wie etwa den Royal Thai Decorations und Coins Pavillon, der eine ständige Ausstellung von königlichen Regalien, Dekorationen, Medaillen und Münzen zeigt, die bis ins frühe 11. Jahrhundert zurückdatieren.<br><br>Der Komplex ist täglich von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet, ausgenommen sind Tage, an denen königliche Zeremonien stattfinden. Diese werden jeweils rechtzeitig bekannt gegeben. Der Eintrittspreis schließt den Besuch des Vimanmek Hauses und des Coins Pavillon mit ein. <b><i>Besucher werden darauf hingewiesen, dass eine respektvolle und angemessene Bekleidung erforderlich ist. </i></b><br><b><br>Anantasamakhom Thronsaal </b><br>Der wunderschöne Thronsaal, an der Ratchadamnoen Nok Avenue gelegen, wurde zur Regierungszeit des Königs Rama V erbaut. Man benutzte Marmor für die Konstruktion im Baustil der italienischen Renaissance. Die Decke des Gebäudes wird hervorgehoben durch exquisite Fresken, die wichtige königliche Amtshandlungen und Zeremonien von der Regierungszeit König Ramas I bis zu König Rama VI aus dem königlichen Hause Chakri zeigen. <br><br>Heute wird der Anantasamakhom Thronsaal hauptsächlich genutzt, um wichtige Königs- und Staatszeremonien abzuhalten. In jüngster Vergangenheit wurden in diesem Saal die Staatsführer der Teilnehmerländer der Konferenz Asia-Pacific Economic Cooperation (APEC) 2003, deren Gastgeber die königlich thailändische Regierung war, willkommen geheißen.<br><br><b>Wat Mahadhatu </b><br>Dieser Tempel befindet sich gegenüber vom Wat Phra Kaeo auf der anderen Straßenseite an der Westseite des Sanam Luang. Es ist auch bekannt unter dem Namen Temple of the Great Relic (Tempel der bedeutenden Reliquie). Wat Mahathat ist das nationale Zentrum der Mahanikai Mönche und beherbergt die Mahachulalongkorn Buddhist University, eine der beiden bedeutendsten Stätten der buddhistischen Lehre in Thailand. Besucher, die sich für buddhistische Meditation interessieren, können sich an die Mönche wenden, um zu erfahren, wo Unterricht in englischer Sprache erteilt wird. Der Tempel ist täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. <br><br><b>Vumanmek Mansion </b>(Die himmlische Residenz) <br>Dies ist weltweit das größte Gebäude aus goldenem Teakholz und wurde 1901 von König Chulalongkorn dem Großen (Rama V) als eine königliche Residenz erbaut. Sie befindet sich hinter dem Gebäude der Nationalversammlung. Der dreistöckige Palast enthält 81 Räume, Säle und Vorräume und wurde auf Befehl von I.M. Königin Sirikit umfassend restauriert. Heute beherbergt er unbezahlbare Schätze und Sammlungen königlicher Memorabilien aus dem späten 19. und dem frühen 20. Jahrhundert. <br><br>Der Abhisek Dusit Thronsaal, ein einstöckiges Gebäude aus Teak, erbaut unter König Rama V, liegt im östlichen Flügel vom Vimanmek Herrenhauses. Abhisek Dusit ist heute Thailands erstes Museum für Kunsthandwerk, in dem Ihre Majestät die Königin handwerkliche Meisterstücke sammelt, die von Mitgliedern ihrer SUPPORT-Stiftung hergestellt wurden. Im Museum finden die Besucher Handwerksprodukte wie Emaillearbeiten, Thaiseide in unterschiedlichen einzigartigen Designs und Liphao-Flechtarbeiten wie z.B. wunderschöne Tabletts und Handtaschen, dicht besetzt mit Juwelen in verschiedenen Formen, etwa in Form eines grünen Käfers. <br>Unweit vom Eingang des Vimanmek Mansion befindet sich das königliche Kutschenmuseum mit außergewöhnlichen Beispielen alter Pferdekutschen.<br><br>Vimanmek Mansion ist täglich von 9.00 Uhr bis 15.15 Uhr geöffnet. Täglich um 10.30 Uhr und um 14.00 Uhr gibt es traditionelle thailändische Tanzvorführungen. <i><b>Dezente und angemessene Kleidung ist erforderlich. </b></i><br><br><br><b>Das königliche Elefanten-Nationalmuseum </b><br>Dies ist das erste Gebäude auf der rechten Seite, wenn man das Vimanmek Gelände betritt. Es enthält ein lebensechtes Modell eines weißen Elefanten. Der Mythos und die Legende vom weißen Elefanten begann in Südostasien - dem Land des weißen Elefanten. In der Geschichte des Buddha wird der weiße Elefant assoziiert mit Fruchtbarkeit und Wissen. Am Abend seiner Geburt träumte die Mutter des Buddha, dass ein weißer Elefant zu ihr kam, um sie mit einer Lotusblume, dem Symbol der Reinheit und des Wissens zu beschenken. Der weiße Elefant steht über dem gewöhnlichen Elefanten, in Thailand gilt er als heilig. Im alten Siam verehrten die Könige den weißen Elefanten, sie schmückten sogar ihre neue Flagge mit seinem Ebenbild. Nachdem Elefanten ihre Bedeutung für das Kriegshandwerk verloren hatten, wurde die Jagd auf die Tiere immer seltener, sodass nur noch wenige weiße Elefanten aufgespürt wurden. <br><br>Der König von Siam verabschiedete deshalb ein Gesetz, dass jeder weiße Elefant, der in seinem Königreich gefunden wurde, dem König übergeben werden musste. Er sandte Suchexpeditionen aus und bot den Entdeckern der seltenen Tiere Belohnungen an. Die Entdeckung eines weißen Elefanten wurde zu einem besonderen Ereignis, das mit nationalen Feierlichkeiten begangen wurde. Im Elefantenmuseum können die Besucher Bilder weißer Elefanten sehen, denen von früheren Königen der Titel Königlicher Elefant verliehen worden war. <br><br><b>Wat Po </b>(Tempel des ruhenden Buddha) <br>In der Nachbarschaft des Grand Palace Bezirks steht dieser Tempel, erbaut im Jahr 1688, der den berühmten ruhenden Buddha beherbergt. Es handelt sich um den größten Tempel Bangkoks, in dem auch die meisten Buddha-Bildnisse Thailands zu finden sind. Der mit Gold überzogene ruhende Buddha ist 46 Meter lang und 15 Meter hoch, seine Augen und Füße sind mit Perlmutt ausgelegt. Diese Figur soll an den Eintritt Buddhas in das Nirwana erinnern. Der Sockel der großen Buddhafigur zeigt 108 Heil bringende Charakteristiken des wahren Buddha. <br><br>Wat Pho war auch das erste Zentrum für öffentliche Erziehung im Königreich. Heute ist der Tempel ein wichtiges Zentrum für die Vermittlung von Kenntnissen in traditioneller Thai Massage und deren Anwendung. Wat Pho ist täglich von 8 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. <b><i>Dezente Kleidung und respektvolles Benehmen werden erwartet.</i></b><br><br><b>San Lak Muang</b> (Schrein der Stadtsäule) <br>In der südöstlichen Ecke des Sanam Luang gelegen, beherbergt der Schrein die Stadtsäule (city pillar), die hier von König Rama I als Grundstein seiner neuen Hauptstadt Bangkok errichtet wurde. Viele Menschen glauben, dass diese Gründungssäule der thailändischen Hauptstadt die Kraft besitze, Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Die Stadtsäule ist aus javanesischem Cassiaholz gefertigt und enthält das Horoskop der Stadt.<br><br><b>Sanamluang </b>(Phramen Platz) <br>Sanam Luang ist ein ovaler öffentlicher Platz vor dem Grand Palace. Er wird für verschiedene königliche Zeremonien genutzt, z.B. für Einäscherungen und die königliche Pflugzeremonie, die jedes Jahr im Mai abgehalten wird. Mehrere bedeutende Institutionen wie das Department der Schönen Künste, die Thammasat Universität, das Nationalmuseum und die Nationalgalerie grenzen an diesen Platz.<br><br><b>Bangkok Nationalmuseum </b><br>Das Nationalmuseum, nahe dem Nationaltheater und nicht weit von Sanam Luang gelegen, ist eines der größten und umfassendsten Museen Südostasiens. Den Besucher erwarten hier bedeutende und außergewöhnliche Sammlungen von Gegenständen und Kunstobjekten aus der Bronzezeit bis in die Bangkokperiode. Der Komplex besteht aus mehreren alten, wunderschönen Gebäuden im thailändischen Baustil, die früher einmal als Palast genutzt wurden. Das Museum ist von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet, täglich außer montags, dienstags und an nationalen Feiertagen.<br><br><b>Die Nationalgalerie </b><br>Dieses Gebäude, an der Chao Fa Road gegenüber dem Nationalmuseum gelegen, war früher die alte königliche Münzanstalt und wurde 1974 zur Nationalgalerie umgewandelt. In ständigen Ausstellungen werden traditionelle Thai Malerei und zeitgenössische Werke bedeutender thailändischer Maler gezeigt. Außerdem gibt es regelmäßig Sonderausstellungen. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis sonntags von 9 Uhr bis 16 Uhr. <br>

<img src="http://www.actionsport.de/fileadmin/tauchreisen/thailandkarten/Thailand_Bangkok700.png">

Action-Sport Fachgeschäfte

Mit über 50 Standorten in Deutschland und auf eigener Tauchbasis auf Mallorca ist Action-Sport die größte Organisation von Tauchsportfachgeschäften. Wir bilden Taucher vom Beginner bis zum Profi nach anerkannten Standards aus. Schnorchelkurse bieten wir ebenfalls an. Die passende Ausrüstung für Ihr Freizeitvergnügen, sowie den kompletten Rund-Um-Service für Ihre Ausrüstung - das bietet Ihnen Action-Sport. Zudem sind wir Spezialist für Tauch- und Schnorchelreisen. Mit uns entdecken Sie die schönsten Schnorchel- und Tauchreviere der Welt.

folge uns

© Copyright 2016