09151 726960 info@action-sport.de
Ihr Partner für Tauchen und Reisen
Martin-Luther-Str. 31, 91217 Hersbruck
Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr

Sekotong/Belongas

Sekotong, im Südwesten Lomboks gelegen, ist ein kleiner Ort auf der Batugendeng-Halbinsel und ist ca. 1,5 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram und vom Hafen in Lembar entfernt. Der Küstenabschnitt zwischen Lembar und Bangko-Bangko wird Sekotong Bay genannt. <br>An der landschaftlich schroffen Südküste, ca. 2 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram enfernt befindet sich die Belongas Bay. Hier findet man weisse von Kokospalmen gesäumte Sandtrände und anspruchsvolle, einzigartige Tauchreviere wie “The Magnet” und “Cathedral”.<br><br><b>Anreise:</b><br>Fluganreise mit z.B. Singapore Airlines oder Silk Air nach Lombok. Sekotong befindet sich ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit vom internationalen Flughafen Praya in Lombok entfernt, die Belongas Bay ca. 2 Stunden. <br><br><b>Tauchen:</b><br>Die Tauchplätze um Sekotong bieten ausgezeichnete Tauchmöglichkeiten sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Das Meer bietet perfekte Bedingungen für einfaches und entspannendes Schnorcheln über intakte und farbenprächtige Korallen und für Liebhaber von Macro- und Muck-Diving gibt es Anglerfische, Geisterpfeifenfische, Seepferdchen, Pygmäen-Seepferdchen, Schaukelfische und eine Vielzahl Nacktschneckenarten zu entdecken. Durch die unterschiedlichen Bedingungen in der geschützten Bucht um Sekotong und den aufregenden Tauchgängen südlich von Bangko Bangko, bietet dieses Tauchgebiet für ideale Tauchverhältnisse.<br>Spots, wie "Lighthouse" oder "Stairs to Medang" bieten intakte Riffe und sind beliebt bei Trevallies, Barrakudas und Weißspitzenriffhaien. Andere Plätze wiederum, z.B. Gili Renggit, bestehen fast ausschließlich aus Weichkorallen-Abhängen und sind ein Mekka für Makro Fotografen. Die Abwechslung in diesem Tauchrevier ist sehr groß, wie man auch bei Tauchgängen an "Batu Mandi" und "Batu Gendang" feststellt, wenn man in die Unterwasser Felsenlandschaft eintaucht und Begegnungen mit großen Süßlippen, Napoleonfischen, Stechrochen und vielen mehr erlebt.<br><br>Beliebte Tauchplätze:<br><br>An der Ostseite findet man <b> "Batu Putih"</b>. Umgeben von Garnelen, Pfeifenfischen, Putzer-garnelen und Tausenden von Glasfischen, betaucht man einen Abhang voller bunter Weich-korallen und Federsterne. Ebenfalls an der Ostseite gelegen ist "The Harbour". Hier begeistern Blaupunktrochen, Sepia, Muränen und vieles mehr! Beim Auftauchen überrascht den Taucher vielleicht die eine oder andere Schildkröte.<br><br>Auf der Westseite der Insel findet man<b> "Pantai Batu"</b>. Aufgrund der kleinen seltenen Arten, ein grosser Favorit! Die Korallen sind bedeckt von Anemonen und ihren Clownfischen. An "Wave Corner" kann man Geisterfetzenfische entdecken, Krötenfische und eine Menge Skorpionfische.<br><br><b>Secret Garden</b><br>Ein beeindruckender Weichkorallen Abhang! Es geht bis 26m hinab und die Korallenvielfalt, sowie Menge, ist atemberaubend. Hier findet jeder Makrofotograf sein El Dorado. Am Ende des Tauchgangs gelangt man an einen Korallengarten mit riesigen Tischkorallen und Hartkorallen Formationen. Hier sollte man ein offenes Auge für Blaupuncktrochen, Octupus und Sepia haben.<br><br><b>Stairs to Medang</b><br>Eine etwas tiefere Landschaft mit Unterwasserterrassen. Das Plateau beginnt bei 14 Metern und reicht hinunter bis auf 35 Meter. Hier kann man so ziemlich alles finden, was der Indopazifik zu bieten hat: Mantas, Blaupunktrochen, Weißspitzenriffhaie, Skorpion- und Feuerfische. Auf dem Plateau selbst gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit Langusten zu bewundern.<br><br><b>Lighthouse</b><br>Nachdem man auf dem flachabfallenden Plateau etwa 14 Meter erreicht hat, beginnen die Landabrisse sich zu entwickeln. Es begleiten den Taucher Kaiserfische, große Zackenbarsche und Doktorfische an der Abrisskante entlang und ein faszinierender Tauchgang führt in ein tiefes Tal, gesäumt vom korallenbewachsenen Abhängen. Im Tal angelangt, kann man neben z.B. Mantas, Adlerrochen und Weißspitzenriffhaie beobachten.<br><br><br>Das Tauchen in der Belongas Bay eignet sich nur für den fortgeschrittenen Taucher. Hier findet man die bekannten Tauchplätze "The Magnet" und "Cathedral" sowie eine weitere Auswahl an exclusiven, weltklasse Tauchplätzen. Das Tauchen hier bedeutet ein ursprüngliches Unterwasserparadies mit unberührten Riffen, eine intakte Umwelt und eindrucksvolle Tauchgänge mit einer enormen Vielvalt an Meeresleben! Mindest-Voraussetzungen für das Tauchen am "Magnet" und "Cathedral" sind eine Fortgeschittene Brevetierung sowie, von November bis Ende April, 50 geloggte Tauchgänge, bzw. von Mai bis Ende Oktober 100 geloggte Tauchgänge.<br><br>Beliebte Tauchplätze:<br> <br><b>The Magnet (Batu Kapal) </b><br>Eine Felsnadel im offenen Meer, die sehr anspruchsvolle Bedingungen sowie Großfisch in Aktion bietet! Schulen von Makrelen, Thunfischen und Barrakudas! Außerdem ist "The Magnet" DER Platz um Weiß- und Schwarzspitzenriffhaien, grauen Riffhaien und mit ein bisschen Glück auch Schulen von Hammerhaien zu begegnen. Nur für erfahrene Taucher!<br><br><b>The Cathedral (Gili Anak Elok) </b><br>An dieser Felsnadel herrschen öfters weniger anspruchsvolle Bedingunen, und auch hier kannst du verschiedene Haiarten, Thunfische, Makrelen und Barrakudas beobachten. Dort haben wir schon eine Schule von Adlerrochen begleitet die in einer Tiefe von 40 Metern vor dem Eingang der dortigen Höhle spielten. Nur für erfahrene Taucher!<br><br><b>Gili Sarang </b><br>Am Eingang der Bucht liegend ragt diese kleine Insel aus einer Tiefe von ca. 35m hervor und ihr Abhang ist gesäumt von grossen, Weichkorallen bewachsenen, Felsblöcken. Die See ist hier um einiges ruhiger, aber trotzdem hat man eine gute Chance größere Fische wie Haie, Napoleonfische, Barrakuda und mehr zu sehen. Mitte September ist hier die Saison für schulende Mobula- und Adlerrochen. <br><br>
Sekotong, im Südwesten Lomboks gelegen, ist ein kleiner Ort auf der Batugendeng-Halbinsel und ist ca. 1,5 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram und vom Hafen in Lembar entfernt. Der Küstenabschnitt zwischen Lembar und Bangko-Bangko wird Sekotong Bay genannt. <br>An der landschaftlich schroffen Südküste, ca. 2 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram enfernt befindet sich die Belongas Bay. Hier findet man weisse von Kokospalmen gesäumte Sandtrände und anspruchsvolle, einzigartige Tauchreviere wie “The Magnet” und “Cathedral”.<br><br><b>Anreise:</b><br>Fluganreise mit z.B. Singapore Airlines oder Silk Air nach Lombok. Sekotong befindet sich ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit vom internationalen Flughafen Praya in Lombok entfernt, die Belongas Bay ca. 2 Stunden. <br><br><b>Tauchen:</b><br>Die Tauchplätze um Sekotong bieten ausgezeichnete Tauchmöglichkeiten sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Das Meer bietet perfekte Bedingungen für einfaches und entspannendes Schnorcheln über intakte und farbenprächtige Korallen und für Liebhaber von Macro- und Muck-Diving gibt es Anglerfische, Geisterpfeifenfische, Seepferdchen, Pygmäen-Seepferdchen, Schaukelfische und eine Vielzahl Nacktschneckenarten zu entdecken. Durch die unterschiedlichen Bedingungen in der geschützten Bucht um Sekotong und den aufregenden Tauchgängen südlich von Bangko Bangko, bietet dieses Tauchgebiet für ideale Tauchverhältnisse.<br>Spots, wie "Lighthouse" oder "Stairs to Medang" bieten intakte Riffe und sind beliebt bei Trevallies, Barrakudas und Weißspitzenriffhaien. Andere Plätze wiederum, z.B. Gili Renggit, bestehen fast ausschließlich aus Weichkorallen-Abhängen und sind ein Mekka für Makro Fotografen. Die Abwechslung in diesem Tauchrevier ist sehr groß, wie man auch bei Tauchgängen an "Batu Mandi" und "Batu Gendang" feststellt, wenn man in die Unterwasser Felsenlandschaft eintaucht und Begegnungen mit großen Süßlippen, Napoleonfischen, Stechrochen und vielen mehr erlebt.<br><br>Beliebte Tauchplätze:<br><br>An der Ostseite findet man <b> "Batu Putih"</b>. Umgeben von Garnelen, Pfeifenfischen, Putzer-garnelen und Tausenden von Glasfischen, betaucht man einen Abhang voller bunter Weich-korallen und Federsterne. Ebenfalls an der Ostseite gelegen ist "The Harbour". Hier begeistern Blaupunktrochen, Sepia, Muränen und vieles mehr! Beim Auftauchen überrascht den Taucher vielleicht die eine oder andere Schildkröte.<br><br>Auf der Westseite der Insel findet man<b> "Pantai Batu"</b>. Aufgrund der kleinen seltenen Arten, ein grosser Favorit! Die Korallen sind bedeckt von Anemonen und ihren Clownfischen. An "Wave Corner" kann man Geisterfetzenfische entdecken, Krötenfische und eine Menge Skorpionfische.<br><br><b>Secret Garden</b><br>Ein beeindruckender Weichkorallen Abhang! Es geht bis 26m hinab und die Korallenvielfalt, sowie Menge, ist atemberaubend. Hier findet jeder Makrofotograf sein El Dorado. Am Ende des Tauchgangs gelangt man an einen Korallengarten mit riesigen Tischkorallen und Hartkorallen Formationen. Hier sollte man ein offenes Auge für Blaupuncktrochen, Octupus und Sepia haben.<br><br><b>Stairs to Medang</b><br>Eine etwas tiefere Landschaft mit Unterwasserterrassen. Das Plateau beginnt bei 14 Metern und reicht hinunter bis auf 35 Meter. Hier kann man so ziemlich alles finden, was der Indopazifik zu bieten hat: Mantas, Blaupunktrochen, Weißspitzenriffhaie, Skorpion- und Feuerfische. Auf dem Plateau selbst gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit Langusten zu bewundern.<br><br><b>Lighthouse</b><br>Nachdem man auf dem flachabfallenden Plateau etwa 14 Meter erreicht hat, beginnen die Landabrisse sich zu entwickeln. Es begleiten den Taucher Kaiserfische, große Zackenbarsche und Doktorfische an der Abrisskante entlang und ein faszinierender Tauchgang führt in ein tiefes Tal, gesäumt vom korallenbewachsenen Abhängen. Im Tal angelangt, kann man neben z.B. Mantas, Adlerrochen und Weißspitzenriffhaie beobachten.<br><br><br>Das Tauchen in der Belongas Bay eignet sich nur für den fortgeschrittenen Taucher. Hier findet man die bekannten Tauchplätze "The Magnet" und "Cathedral" sowie eine weitere Auswahl an exclusiven, weltklasse Tauchplätzen. Das Tauchen hier bedeutet ein ursprüngliches Unterwasserparadies mit unberührten Riffen, eine intakte Umwelt und eindrucksvolle Tauchgänge mit einer enormen Vielvalt an Meeresleben! Mindest-Voraussetzungen für das Tauchen am "Magnet" und "Cathedral" sind eine Fortgeschittene Brevetierung sowie, von November bis Ende April, 50 geloggte Tauchgänge, bzw. von Mai bis Ende Oktober 100 geloggte Tauchgänge.<br><br>Beliebte Tauchplätze:<br> <br><b>The Magnet (Batu Kapal) </b><br>Eine Felsnadel im offenen Meer, die sehr anspruchsvolle Bedingungen sowie Großfisch in Aktion bietet! Schulen von Makrelen, Thunfischen und Barrakudas! Außerdem ist "The Magnet" DER Platz um Weiß- und Schwarzspitzenriffhaien, grauen Riffhaien und mit ein bisschen Glück auch Schulen von Hammerhaien zu begegnen. Nur für erfahrene Taucher!<br><br><b>The Cathedral (Gili Anak Elok) </b><br>An dieser Felsnadel herrschen öfters weniger anspruchsvolle Bedingunen, und auch hier kannst du verschiedene Haiarten, Thunfische, Makrelen und Barrakudas beobachten. Dort haben wir schon eine Schule von Adlerrochen begleitet die in einer Tiefe von 40 Metern vor dem Eingang der dortigen Höhle spielten. Nur für erfahrene Taucher!<br><br><b>Gili Sarang </b><br>Am Eingang der Bucht liegend ragt diese kleine Insel aus einer Tiefe von ca. 35m hervor und ihr Abhang ist gesäumt von grossen, Weichkorallen bewachsenen, Felsblöcken. Die See ist hier um einiges ruhiger, aber trotzdem hat man eine gute Chance größere Fische wie Haie, Napoleonfische, Barrakuda und mehr zu sehen. Mitte September ist hier die Saison für schulende Mobula- und Adlerrochen. <br><br>

Sekotong/Belongas

Anreise

Tauchen

Sekotong, im Südwesten Lomboks gelegen, ist ein kleiner Ort auf der Batugendeng-Halbinsel und ist ca. 1,5 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram und vom Hafen in Lembar entfernt. Der Küstenabschnitt zwischen Lembar und Bangko-Bangko wird Sekotong Bay genannt. <br>An der landschaftlich schroffen Südküste, ca. 2 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram enfernt befindet sich die Belongas Bay. Hier findet man weisse von Kokospalmen gesäumte Sandtrände und anspruchsvolle, einzigartige Tauchreviere wie “The Magnet” und “Cathedral”.<br>

Fluganreise mit z.B. Singapore Airlines oder Silk Air nach Lombok. Sekotong befindet sich ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit vom internationalen Flughafen Praya in Lombok entfernt, die Belongas Bay ca. 2 Stunden.

Die Tauchplätze um Sekotong bieten ausgezeichnete Tauchmöglichkeiten sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Das Meer bietet perfekte Bedingungen für einfaches und entspannendes Schnorcheln über intakte und farbenprächtige Korallen und für Liebhaber von Macro- und Muck-Diving gibt es Anglerfische, Geisterpfeifenfische, Seepferdchen, Pygmäen-Seepferdchen, Schaukelfische und eine Vielzahl Nacktschneckenarten zu entdecken. Durch die unterschiedlichen Bedingungen in der geschützten Bucht um Sekotong und den aufregenden Tauchgängen südlich von Bangko Bangko, bietet dieses Tauchgebiet für ideale Tauchverhältnisse.<br>Spots, wie "Lighthouse" oder "Stairs to Medang" bieten intakte Riffe und sind beliebt bei Trevallies, Barrakudas und Weißspitzenriffhaien. Andere Plätze wiederum, z.B. Gili Renggit, bestehen fast ausschließlich aus Weichkorallen-Abhängen und sind ein Mekka für Makro Fotografen. Die Abwechslung in diesem Tauchrevier ist sehr groß, wie man auch bei Tauchgängen an "Batu Mandi" und "Batu Gendang" feststellt, wenn man in die Unterwasser Felsenlandschaft eintaucht und Begegnungen mit großen Süßlippen, Napoleonfischen, Stechrochen und vielen mehr erlebt.<br><br>Beliebte Tauchplätze:<br>An der Ostseite findet man <b> "Batu Putih"</b>. Umgeben von Garnelen, Pfeifenfischen, Putzer-garnelen und Tausenden von Glasfischen, betaucht man einen Abhang voller bunter Weich-korallen und Federsterne. Ebenfalls an der Ostseite gelegen ist "The Harbour". Hier begeistern Blaupunktrochen, Sepia, Muränen und vieles mehr! Beim Auftauchen überrascht den Taucher vielleicht die eine oder andere Schildkröte.<br><br>Auf der Westseite der Insel findet man <b>"Pantai Batu"</b>. Aufgrund der kleinen seltenen Arten, ein grosser Favorit! Die Korallen sind bedeckt von Anemonen und ihren Clownfischen. An "Wave Corner" kann man Geisterfetzenfische entdecken, Krötenfische und eine Menge Skorpionfische.<br><br><b>Secret Garden</b><br>Ein beeindruckender Weichkorallen Abhang! Es geht bis 26m hinab und die Korallenvielfalt, sowie Menge, ist atemberaubend. Hier findet jeder Makrofotograf sein El Dorado. Am Ende des Tauchgangs gelangt man an einen Korallengarten mit riesigen Tischkorallen und Hartkorallen Formationen. Hier sollte man ein offenes Auge für Blaupuncktrochen, Octupus und Sepia haben.<br><b><br>Stairs to Medang</b><br>Eine etwas tiefere Landschaft mit Unterwasserterrassen. Das Plateau beginnt bei 14 Metern und reicht hinunter bis auf 35 Meter. Hier kann man so ziemlich alles finden, was der Indopazifik zu bieten hat: Mantas, Blaupunktrochen, Weißspitzenriffhaie, Skorpion- und Feuerfische. Auf dem Plateau selbst gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit Langusten zu bewundern.<br><b><br>Lighthouse</b><br>Nachdem man auf dem flachabfallenden Plateau etwa 14 Meter erreicht hat, beginnen die Landabrisse sich zu entwickeln. Es begleiten den Taucher Kaiserfische, große Zackenbarsche und Doktorfische an der Abrisskante entlang und ein faszinierender Tauchgang führt in ein tiefes Tal, gesäumt vom korallenbewachsenen Abhängen. Im Tal angelangt, kann man neben z.B. Mantas, Adlerrochen und Weißspitzenriffhaie beobachten.<br><br><br>Das Tauchen in der Belongas Bay eignet sich nur für den fortgeschrittenen Taucher. Hier findet man die bekannten Tauchplätze "The Magnet" und "Cathedral" sowie eine weitere Auswahl an exclusiven, weltklasse Tauchplätzen. Das Tauchen hier bedeutet ein ursprüngliches Unterwasserparadies mit unberührten Riffen, eine intakte Umwelt und eindrucksvolle Tauchgänge mit einer enormen Vielvalt an Meeresleben! Mindest-Voraussetzungen für das Tauchen am "Magnet" und "Cathedral" sind eine Fortgeschittene Brevetierung sowie, von November bis Ende April, 50 geloggte Tauchgänge, bzw. von Mai bis Ende Oktober 100 geloggte Tauchgänge.<br><br>Beliebte Tauchplätze: <br><br><b>The Magnet (Batu Kapal) </b><br>Eine Felsnadel im offenen Meer, die sehr anspruchsvolle Bedingungen sowie Großfisch in Aktion bietet! Schulen von Makrelen, Thunfischen und Barrakudas! Außerdem ist "The Magnet" DER Platz um Weiß- und Schwarzspitzenriffhaien, grauen Riffhaien und mit ein bisschen Glück auch Schulen von Hammerhaien zu begegnen. Nur für erfahrene Taucher!<br><b><br>The Cathedral (Gili Anak Elok) </b><br>An dieser Felsnadel herrschen öfters weniger anspruchsvolle Bedingunen, und auch hier kannst du verschiedene Haiarten, Thunfische, Makrelen und Barrakudas beobachten. Dort haben wir schon eine Schule von Adlerrochen begleitet die in einer Tiefe von 40 Metern vor dem Eingang der dortigen Höhle spielten. Nur für erfahrene Taucher!<br><br><b>Gili Sarang </b><br>Am Eingang der Bucht liegend ragt diese kleine Insel aus einer Tiefe von ca. 35m hervor und ihr Abhang ist gesäumt von grossen, Weichkorallen bewachsenen, Felsblöcken. Die See ist hier um einiges ruhiger, aber trotzdem hat man eine gute Chance größere Fische wie Haie, Napoleonfische, Barrakuda und mehr zu sehen. Mitte September ist hier die Saison für schulende Mobula- und Adlerrochen. <br><br><br><br><br><br>

Action-Sport Fachgeschäfte

Mit über 50 Standorten in Deutschland und auf eigener Tauchbasis auf Mallorca ist Action-Sport die größte Organisation von Tauchsportfachgeschäften. Wir bilden Taucher vom Beginner bis zum Profi nach anerkannten Standards aus. Schnorchelkurse bieten wir ebenfalls an. Die passende Ausrüstung für Ihr Freizeitvergnügen, sowie den kompletten Rund-Um-Service für Ihre Ausrüstung - das bietet Ihnen Action-Sport. Zudem sind wir Spezialist für Tauch- und Schnorchelreisen. Mit uns entdecken Sie die schönsten Schnorchel- und Tauchreviere der Welt.

folge uns

© Copyright 2016